IVG Warschau Fonds erfolgreich platziert

Bonn, 01.10.2012

  • 100 Mio. Euro Eigenkapital bei institutionellen Investoren eingesammelt
  • Mit „Norway House“ bereits viertes Fondsobjekt erworben

Die IVG hat für ihren im Juni 2011 aufgelegten IVG Warschau Fonds nun insgesamt rund 100 Mio. Euro Eigenkapital bei institutionellen Investoren eingesammelt. Der Spezialfonds nach deutschem Investmentrecht investiert ausschließlich in neuwertige Bürogebäude im Zentrum der polnischen Hauptstadt und hat ein Zielinvestitionsvolumen von 200 Mio. Euro. IVG hat bereits vier Immobilien mit einem Investitionsvolumen von ca. 80 Mio. Euro und insgesamt fast 13.500 m² Mietfläche für den Fonds angekauft, zuletzt das sogenannte „Norway House“ in der Lwokska Straße 19. Zu den Investoren gehören neben einer deutschen Versicherung und einer deutschen Versorgungskammer auch ein institutioneller Investor aus Österreich. IVG ist nicht nur Initiator, sondern übernimmt auch das Fonds- und Asset Management über ihre Niederlassungen in Wien und Warschau.

„Der IVG Warschau Fonds ist Teil unserer Strategie, künftig verstärkt klar fokussierte Fondsprodukte aufzulegen, um den veränderten Bedürfnissen institutioneller Investoren gerecht zu werden und erfolgreich neue Märkte zu besetzen. Mit drei Investoren und einem Gesamtkapital von rund 200 Mio. Euro können wir ein diversifiziertes und attraktives Portfolio für den IVG Warschau Fonds aufbauen. Gleichzeitig sind wir mit einem homogenen Investorenclub in der Lage, Entscheidungen schnell zu treffen und somit den Grundstein für die Umsetzung eines aktiven Asset Management zu legen.“ erklärt Bernhard Berg, Sprecher der Geschäftsführung IVG Institutional Funds. „Weitere Produkte mit ähnlicher Strategie befinden sich in der Konzeptionsphase oder werden bereits vermarktet. Wichtig ist hierbei eine durchgehend überzeugende Investment Story – vom Ankauf, über die Haltephase bis hin zum Exit. Diese können wir nicht zuletzt durch unsere Asset Management Kompetenz mit unserem europaweiten Niederlassungsnetz glaubwürdig vermitteln.“ so Berg weiter.

Zu den bisherigen vier Fondsobjekten gehören neben dem vollvermieteten Norway House mit 5.385 m² Mietfläche drei weitere Büroobjekte im Business Distrikt von Warschau, die ebenfalls alle vollständig und langfristig an bonitätsstarke Unternehmen zu marktüblichen Konditionen vermietet sind. Der Fonds soll mit weiteren Ankäufen ähnlicher Objekte bis Mitte nächsten Jahres vollinvestiert sein.

IVG Immobilien AG
Die IVG Immobilien AG zählt zu den großen Immobilien- und Infrastrukturgesellschaften in Europa. Das Unternehmen verwaltet an 19 Standorten mit rund 600 Mitarbeitern Assets in Höhe von 21,6 Mrd. Euro. Über ihr Niederlassungsnetzwerk in deutschen und europäischen Metropolen betreut die IVG unter anderem Büroimmobilien im eigenen Bestand mit einem Marktwert von 3,3 Mrd. Euro. In Norddeutschland baut und betreibt sie zudem unterirdische Kavernen zur Lagerung von Öl und Gas als wichtige Investition im Bereich Energie-Infrastruktur. Im Fondssegment ist IVG Marktführer bei Immobilienspezialfonds für institutionelle Anleger. Zusammen mit den geschlossenen Immobilienfonds für Privatanleger managt die IVG Fonds und Mandate mit einem Volumen von 15,3 Mrd. Euro.

Presse-Kontakt
Oliver Stumm
Tel.: +49 (0)228 / 844-133
Fax: +49 (0)228 / 844-338
oliver.stumm@spam protectivg.de

 

 

Ansprechpartner

Jürgen Herres
Pressesprecher
Tel. +49 (0)228 844-133
juergen.herres@spam protectivg.de